13. Ostseepokal für Schüler und unerwartet gutes Leichtath-letik-Wetter

Martin Waterstradt/ Mai 31, 2015/ Pressemitteilung

Der 13.Ostseepokal für den Leichtathletik-Nachwuchs nicht die besten Wetteraussichten: Doch das wirkliche Wettergeschehen hatte ein Einsehen mit den 563 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 13 Jahren. Zwei kurze Regenschauer am Vormittag und ein heftiger Schauer am Nachmittag konnten einen erfolgreichen Wettkampftag nicht beeinträchtigen. 50 Vereine aus Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Brandenburg und nicht zuletzt aus Mecklenburg-Vorpommern (25 Vereine) bildeten den Rahmen für eine gelungene Sportveranstaltung.
Nach etlichen Läufen, Sprüngen und Würfen waren am Ende 12 Veranstaltungsrekorde, etliche Landesrekorde und unzählige persönliche Bestleistungen aufgestellt worden.
In jeweils 6 Altersklassen der Mädchen und Jungen und 52 Wettbewerben wurde neben den Bestleistungen auch um 128 Medaillen, Urkunden und um die begehrten Ostseepokale gekämpft.
Viele mitgereiste Eltern, Geschwister, Bekannte und Betreuer erlebten ein Sport-Meeting, das seines gleichen in Deutschland sucht.
Die jungen Sportler aus M-V konnten 39 Wettbewerbe für sich entscheiden, die Ver-einsrekorde aber nicht gezählt werden. Eines der herausragenden Ergebnisse dieses Wettkampfes war der Ballwurf der 13-jährigen Mädchen (W11), in dem Hannah Bittorf (1.LAV Rostock) mit 56,00 m einen neuen Meeting-Rekord aufstellte und zum wiederholten, aber auch zum letzten Mal, einen Ostseepokal gewann.
Drei eingestellte und sieben neu aufgestellte Meeting-Rekorde sorgten bei den Sportlerinnen und Sportlern, wie auch beim veranstaltenden Kreis-Leichtathletik Verband Rostock für frohe Gesichter.
Das gute Abschneiden der Athleten/Innen des LVMV erfreute auch den Verbands-Präsidenten, Andreas Bluhm, der, wie andere Repräsentanten der Hansestadt Ros-tock und der Sponsoren den Ausrichter bei den Siegerehrungen unterstützte.
In ihren jeweiligen Altersklassen konnten folgende Sportler für Bestleistungen den begehrten Ostseepokal in Empfang nehmen: 
W8        Maria Schnemilich (Bad Doberaner SV 90)
W9        Charlotte Heine (SV Fortuna Schmölln/S-H)
W10      Alena Russow (SV Teutonia Rastow)
W11      Janina Hsu (SV elektronik Hohen Neuendorf/BB) 
W12      Marie Schöbel (SV Chemie Genthin/SA) 
W13      Maria Rappel (SG Empor Niederbarnim/BB)
              Hanna Bittorf (1. LAV Rostock) 
M8        Gian-Luca Trotzky (HSG Universität Greifswald)
M9        Jonathan Toppel (Harz-Gebirgslaufverein Wernigerode/SA) 
M10      Amadeus Gräber (SV Leonardo-da-Vinci Nauen/BB)
M11      Elija Ziem (LAV Waren/Müritz)
M12      Emil Grapenthin (LAV Waren/Müritz)
M13      Dominik Fricke (TSG Guts Muths Quedlinburg/SA) 
Interessante Duelle gab es auch in den abschließenden Staffelwettbewerben. So siegte die Staffel des 1.LAV Rostock über die 4x50m der Ak MU 10, die Jungen und die Mädchen der LG Neubrandenburg über die 4x75m der Ak W/MU14. Die 4x50m der MU 12 gewann erneut der LAC Mühl Rosin. Die 4X50m der WU 10 gewann der SV Blau-Weiß Grimmen und die 4x50m der WU 12 schnappte sich der SC Magdeburg.
So endete der 13.Ostseepokal mit vielen strahlenden Gesichtern und dem Verspre-chen, sich beim 14.Ostseepokal wiederzusehen
Und die stellvertretende Vorsitzende des durchführenden KLV Rostock, Heike Weg-ner, konnte sich über die gute Teilnehmerzahl, super Stimmung, mitreißende Zus-chauer, sowie eine gewohnt reibungslos durchgeführte Veranstaltung.
Die komplette Ergebnisliste ist, mit einer stattlichen Anzahl von Bildern versehen, sind auf der Internetseite www.ostseepokal-rostock.de allen Interessierten zu-gänglich. 
Siegfried Wellmann, Pressesprecher 13.Ostseepokal

V.i.S.d.P.:    Siegfried Wellmann, Mauerweg 8, OT Liessow; 18299 Laage
                    Tel:  0173-9394308;  Mail: siegfried.wellmann@alice-dsl.net

Share this Post